Jugendprojekt LIFT


Bild


LIFT ist ein Integrations- und Präventionsprogramm an der Nahtstelle zwischen der Sekundarschule und der Berufsbildung für unsere Jugendliche an der Schule Fällanden ab der 2. Sekundarklasse mit erschwerender Ausgangslage bezüglich der späteren direkten Integration in die Arbeitswelt.

Kernelement sind regelmässige Kurzeinsätze, sogenannte „Wochenarbeitsplätze“, in Gewerbebetrieben in unserer Region bzw. in der Gemeinde Fällanden. Die Einsätze in den lokalen Betrieben erfolgen auf freiwilliger Basis in der schulfreien Zeit. Die Jugendlichen dürfen während gut 15 Wochen für jeweils 3 Stunden in einem Betrieb arbeiten.

Jedes Jahr werden 6 bis 10 Schülerinnen und Schüler durch die zuständigen Lehrpersonen nach LIFT-Kriterien ausgewählt und durch den Berufswahlcoach oder Schulsozialarbeiterin gut auf ihre Einsätze in den Betrieben vorbereitet und begleitet. In diesen Modulen lernen sie sich in der Erwachsenenwelt zu etablieren, werden frühzeitig auf die Berufswelt vorbereitet und erwerben Selbst- und Sozialkompetenz. Durch «Learning by doing» entdecken die LIFT-Schülerinnen und -Schüler ihr Stärken und Talente. Durch die gemachten Erfahrungen am Wochenarbeitsplatz haben sie bessere Chancen im Bewerbungsverfahren auf eine Lehrstelle.

Das Jugendprojekt LIFT funktioniert nur, wenn die ansässigen Unternehmen sich für das Projekt zur Verfügung stellen. Zurzeit sind es 8 Betriebe in der Region bzw. in der Gemeinde Fällanden, die unseren Schülerinnen und Schülern diese wertvolle Möglichkeit anbieten.

Im Jugendprojekt LIFT aus der Region bzw. der Gemeinde Fällanden engagiert sind:

JEANS.CH AG
2-Rad-Shop Fällanden
Tennishalle Fällanden
Coop Fällanden
Metzgerei Hotz Fällanden
s’2. Dihei (Kinderkrippe) Fällanden
Coiffeur Haircos Schwerzenbach
Hausdienst und Hort Schule Fällanden

Jugendprojekt LIFT