Die drei Schulen Lätten (Fällanden), Bommern (Pfaffhausen) und Buechwis (Benglen), die in den entsprechenden Dorfteilen angesiedelt sind, bilden zusammen die Schulgemeinde Fällanden.

An der Schule Fällanden unterrichten 120 Lehrpersonen und Fachlehrpersonen über 1'000 Schülerinnen und Schüler. Die Schule Fällanden wächst stetig. Die Schule ist deshalb gefordert, sich den neuen Bedingungen anzupassen. Die Schulpflege hat mit ihrer Immobilienstrategie die notwendigen Schritte eingeleitet.

Schulentwicklung und Qualitätssicherung sind seit jeher zwei wichtige Fokusthemen der Schule Fällanden. Die Digitalisierung im Unterricht wird die Schule ebenso in den nächsten Jahren beschäftigen.

Die Schule Fällanden wird bereits seit 1999 als geleitete Schule geführt. Die Schulpflege reorganisierte in Folge 2015 die operative Führungsstruktur und setzte einen Geschäftsleiter ein. Die Schulpflege konzentriert sich seither weit möglichst auf ihre strategischen Aufgaben.

Leitbild der Schule Fällanden

 

Wir sind anspruchsvoll.
Die Schule Fällanden leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erziehung, Ausbildung und Persönlichkeitsbildung heranwachsender Menschen.
Das heisst, wir vermitteln Wissen – fördern die Persönlichkeitsentwicklung – fördern das Gemeinschaftsgefühl und unterstützen verantwortliches Handeln- wecken Freude an der Leistung und an kreativem Wirken – legen Wert auf das Wohlbefinden der Schulgemeinschaft – üben den Umgang mit Schwierigkeiten, Störungen, Spannungen und Enttäuschungen – fördern Ausdauer und Belastbarkeit – vermitteln eine lebensbejahende Stimmung und stärken das Gesundheitsbewusstsein – akzeptieren weder Gewalt noch Machtmissbrauch – nehmen auch die ausserschulische Betreuung ernst – engagieren uns für die Bereitstellung attraktiver Angebote für eine sinnvolle Freizeitgestaltung der Schülerinnen und Schüler.

Wir sind professionell.
Ziel der Schularbeit ist eine hohe Unterrichts- und Erziehungsqualität auf der Basis umfassender Fachkompetenz und Innovationsfreude.
Das heisst, wir nutzen unsere Stärken und Begabungen im Interesse unserer Gemeinschaft auch klassen- und stufenübergreifend – bilden uns kontinuierlich weiter – anerkennen eine qualifizierte und konstruktive Beteiligung – führen regelmässig Standortbestimmungen durch – sind offen für zukunftsgerichtete Strukturen und Inhalte.

Wir sind vielseitig.
Der Unterricht ist lebendig und lebensnah und misst der individuellen Förderung und der Gemeinschaftsbildung den gleichen hohen Stellenwert bei.
Das heisst, wir fördern das einzelne Schulkind entsprechend seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten – beurteilen unsere Schülerinnen und Schüler offen und ganzheitlich – wenden zur Optimierung verschiedener Lernsituationen eine Vielfalt von Methoden an – bereichern den Schulalltag durch spezielle Anlässe und besondere Aktivitäten.

Wir sind kooperativ.
Partnerschaftliche Zusammenarbeit ist Voraussetzung für die Gestaltung einer zielorientierten und entwicklungsfähigen Schule.
Das heisst, wir begegnen uns mit Vertrauen, gegenseitiger Wertschätzung und Respekt – akzeptieren andere Standpunkte – üben faire und konstruktive Kritik – gehen Konflikte an und suchen den Konsens – sind hilfsbereit – setzen auf Teamarbeit unter Einbezug der gesamten Schulgemeinschaft.

Wir sind beweglich.
Durch flexible Organisationsformen nutzen wir unsere gemeinsamen Stärken und fördern die Entfaltung von Eigeninitiative.
Das heisst, wir nehmen uns die Freiheit, eigene Ideen zu entwickeln und Initiativen zu ergreifen – nutzen unsere Freiräume unter gegenseitiger Rücksichtnahme – praktizieren Durchlässigkeit bezüglich Klassen und Stufen – schaffen und erhalten kurze Entscheidungswege – übertragen mit der Verantwortung auch die nötigen Kompetenzen.

Wir sind offen.
Erfahrungen und Erkenntnisse tauschen wir untereinander aus, tragen ein wirklichkeitsgetreues Bild unserer Schule in die Öffentlichkeit und nehmen Impulse von aussen auf.
Das heisst, wir pflegen grundsätzlich eine Kultur der offenen Türen – informieren schulintern und schulextern regelmässig und umfassend – pflegen den Informationsaustausch innerhalb der gesamten Schulgemeinschaft stufenübergreifend und interdisziplinär – informieren aus eigenem Antrieb und holen uns die Informationen, die wir brauchen – sind offen für Ideen und Anregungen – nehmen Anliegen von Eltern und weiteren Bevölkerungskreisen ernst – sind verschwiegen, wenn der Schutz der persönlichen Sphäre unserer Mitmenschen dies erfordert.

Wir sind kostenbewusst.
Die der Schule zur Verfügung stehenden Mittel setzen wir sinnvoll ein und stellen dabei die Förderung der pädagogischen Qualität in den Vordergrund.
Das heisst, wir pflegen einen respektvollen Umgang mit Mitteln und Material – bemühen uns im gegenseitigen Einvernehmen zwischen Schulbehörde und Lehrerschaft für einen optimalen Einsatz der Mittel im Interesse eines attraktiven Arbeitsumfeldes und einer zeitgemässen Infrastruktur – hinterfragen das Kosten/Nutzen-Verhältnis unserer Investitionen sorgfältig – erstellen und unterhalten unsere Gebäude und Einrichtungen nach ökonomischen wie auch ökologischen Gesichtspunkten und stets mit der Zielsetzung längerfristiger Werterhaltung – stellen unsere Infrastruktur auch dem Gemeindeleben zur Verfügung.

Wir sind sportlich.
Der Sport ist fester Bestandteil unserer Schulkultur und fördert Gesundheit und Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler.
Das heisst, wir pflegen ein vielfältiges Angebot im Bereich des Schulsportes – planen attraktive Schulsportprogramme mit ebensolchen Kursen – organisieren Sportveranstaltungen in Form von Sporttagen, Sportlagern und Schülerwettkämpfen – unterstützen Initiativen der Lehrerschaft im Bereich der sportlichen Betätigung mit ihren Klassen.

Dokumente

Name
Legislaturziele_Schule_Fallanden_2018-2022.pdf Download 0 Legislaturziele_Schule_Fallanden_2018-2022.pdf